Lettland und ein kurzer Blick auf den 18. November

Lettland und ein kurzer Blick auf den 18. November

Lettland und ein kurzer Blick auf den 18. November

Lettland liegt an der Ostsee zwischen Litauen und Estland. Die Landschaft ist berühmt für breite Strände sowie dichte, weitläufige Wälder. Lettlands Hauptstadt ist Riga. Wenn Menschen über das Land Lettland hören, denken sie oft an die Besetzung durch die Sowjetunion. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs im September 1939 war die Besetzung Lettlands bereits im Geheimprotokoll des deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakts festgelegt. Am 17. Juni 1940 fiel die Sowjetunion schlussendlich in Lettland ein und wurde damit von der Roten Armee besetzt. [1]

Letztes Jahr feierte Lettland ein bemerkenswertes Jubiläum - sein 100-jähriges Bestehen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es in diesem Jahr weniger wichtig sein wird, das 101. jährige zu zelebrieren. Der Unabhängigkeitstag ist eine der wichtigsten Ereignisse in jedem Staat der Welt, da er den Tag markiert, an dem die Bedeutung des Landes im Vordergund steht.

Der Unabhängigkeitstag in Lettland ist der 18. November und wird vorgehoben im Lettischen Nationaltheater gefeiert, genau dort, wo die Unabhängigkeit proklamiert wurde.

Die drei baltischen Staaten Estland, Litauen und Lettland waren bis 1940 unabhängig, als sie von der Sowjetunion besetzt und in einem von z.B. den Vereinigten Staaten nie offiziell anerkannten Gesetz annektiert wurden. Die drei Länder mit einer Gesamtbevölkerung von rund 6 Millionen Einwohnern erlangten 1991 ihre Unabhängigkeit zurück und traten 2004 der Europäischen Union und der NATO bei. [2]

In den letzten Jahren waren die drei Länder ziemlich lautstark und äußerten sich besorgt über die möglichen Absichten Moskaus in der Region. Insbesondere seit Russlands Annexion der ukrainischen Krim Halbinsel im Jahr 2014 und seit der Wahlkampfrhetorik des US-Präsidenten Donald Trump im Jahr 2016, als die Relevanz der NATO in Frage gestellt wurde, bereiten den baltischen Ländern Sorge.

Nichtsdestotrotz bleibt das westliche Militärbündnis in der Region präsent und entsandte z.B. im vergangenen Jahr vier multinationale Bataillone nach Polen und in die baltischen Staaten, um möglichen russischen Abenteuervorstellungen entgegenzuwirken.[3]

Wie dem auch sei, zurück in Bezug auf den Unabhängigkeitstag hat Lettland seine eigene Art zu feiern, aber in Lettland ist der Unabhängigkeitstag der bemerkenswerte Tag für die Bürger. In Riga beginnen die Feierlichkeiten mit einer Parade und mit Blumen-Niederlegungen am Freiheitsdenkmal. Am Abend finden Fackelzüge statt, und die Feier in Riga endet mit einem herrlichen Feuerwerk über der Daugava. [4]

 

Referenzen:

[1] Smidchens, Guntis. “The Soviet Occupation and Incorporation.” Encyclopædia Britannica, Encyclopædia Britannica, Inc., 10 Apr. 2019, www.britannica.com/place/Latvia/The-Soviet-occupation-and-incorporation.

[2] Rfe/rl. “Latvia Marks 100 Years Since Independence From Russian Empire.” RadioFreeEurope/RadioLiberty, Radio Free Europe / Radio Liberty, 18 Nov. 2018, www.rferl.org/a/latvia-marks-100-years--independence-russian-empire/29607304.html.

[3] “History of Latvia 1918-1940.” [Latvia.eu], 28 Feb. 2017, www.latvia.eu/history-latvia-1918-1940.

[4] N/A. “How to Celebrate Independence Day in Latvia.” The Baltic Times, 2015, www.baltictimes.com/news/articles/33765/.

FOMOSO

Related Articles

Leave a Reply

Close