Calendar

Mai
4
Sa
Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Republik Lettland @ Lettland
Mai 4 ganztägig

Am 4. Mai 1990 hat der Oberste Rat der Republik Lettland (das höchste gesetzgebende Organ im noch besetzten Lettland) eine Erklärung über die Wiederherstellung der Unabhängigkeit der Republik Lettland verabschiedet. Mit dieser Abstimmung begann eine Übergangszeit bis zur vollständigen Unabhängigkeit im August 1991. Dieses Datum wird nun als „zweiter Unabhängigkeitstag“ Lettlands betrachtet.

Mai
9
Do
Tag des Sieges @ Ukraine, Belarus, Serbien
Mai 9 ganztägig

Am 09.05. wird in den osteuropäischen Ländern Serbien, Ukraine, Weißrussland (Belarus) und Russland der Tag des Sieges über Nazideutschland gefeiert. Der Tag markiert die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht vor den Alliierten. Der Feiertag wurde 1965 in der Sowjetunion eingeführt und wird bis heute noch als wichtiges Ereignis wahrgenommen.

Die westlichen Alliierten feiern dahingegen den Tag des Sieges am 08.05. Die Differenz ist auf die unterschiedlichen Unterzeichnungen der Kapitulationsurkunden zurückzuführen. Wurden die Dokumente der westlichen Alliierten noch am 08.05. gezeichnet, unterschrieb die Führung der Wehrmacht die sowjetische Fassung erst am 09.05. um 0:16 Uhr, womit sich die unterschiedlichen Daten erklären lassen.

Die Wahl des Datums und der Umfang der Feierlichkeiten sind bis heute wichtige Indikatoren der Nähe europäischer Staaten zur Russländischen Föderation.

Jun
23
So
Das Ligo-Fest und der Janis-Tag
Jun 23 – Jun 24 ganztägig

Die Feier der Sommersonnenwende ist das älteste und beliebteste Fest Lettlands. Während einige dieses Fest bereits am 21. Juni (der längste Tag des Jahres) beginnen, findet das lettische Ligo-Fest erst am 23. Juni statt und setzt sich mit Jani am folgenden Tag, dem 24. Juni, fort. Die meisten Letten verlassen die Städte, versammeln sich an Freudenfeuern im ganzen Land und folgen vielen alten Ritualen. Um die Sommersonnenwende zu feiern, sammeln sie wilde Blumen, flechten Eichenlaubkranze und schmücken Häuser, Tiere und sich selbst. Sie bereiten auch spezielle Speisen vor und brauen Gerstenbier, singen traditionelle Volkslieder mit dem „Ligo“ Refrain und tanzen.

Johannistag @ Litauen
Jun 23 – Jun 24 ganztägig

Das Mittsommer- oder Johannisfest ist in Litauen wie in den anderen baltischen Staaten ein Feiertag, der als Sommersonnenwendfeier einer der beliebtesten, wichtigsten und traditionellsten überhaupt ist. In der Nacht von 23. auf den 24. Juni brennen die Johannisfeuer. Sie sollen nach Überlieferung aus Ostpreußen Gewitter, Hagelschlag und Viehsterben fern halten und Glück und Gesundheit für das kommende Jahr bringen.

Bunte Trachten, Musik, Tanz und Gesang prägen den Johannistag. Nach altem Brauch wird nachts nach einer sagenhaften Farnkrautblüte gesucht, die nur wenige Stunden offen ist und nicht nur Reichtum und Glück bringen, sondern auch hellsichtig machen soll. In der kürzesten Nacht des Jahres, in der es kaum dunkel wird, schreibt man den Pflanzen und dem Wasser eine heilende und fruchtbringende Kraft zu.

Tag des Sieges @ Estland
Jun 23 ganztägig

Der Tag erinnert an die im Freiheitskrieg 1919 gewonnene Schlacht bei Vônnu (Wenden), als die estnische Armee die baltisch-deutsche Landeswehr besiegte. Die Schlacht von Wenden ist eine der wichtigsten Schlachten des Befreiungskrieges. Obwohl die Bedeutung des Sieges bei Vônnu heutzutage immer noch nicht vergessen wird, ist Tag des Sieges heute der Tag, an dem sich an alle erinnert wird, die für die Unabhängigkeit Estlands in seiner ganzen Geschichte gekämpft haben. Tag des Sieges – Tag der Erinnerung, der Tag zu Ehren der gefallenen im Kampf für die Freiheit Estlands.

Jun
25
Di
Nationalfeiertag in Slowenien (dan državnosti) @ Slowenien
Jun 25 ganztägig
Nationalfeiertag in Slowenien (dan državnosti) @ Slowenien | Ljubljana | Ljubljana | Slowenien

Was wird gefeiert?

Am 25. Juni jeden Jahres feiert man in Slowenien die Unabhängigkeitserklärung des Landes von der Demokratischen Förderativen Volksrepublik Jugoslawien (SFRJ) im Jahr 1991. Seit 1945 zu Jugoslawien gehörig, erhoben sich im Laufe der 1980er Jahre immer mehr kritische und unzufriende Stimmen in den Straßen Slowenischer Städte und Gemeinden. Mit dem Tod Josip Broz Titos am 4. Mai 1980, dem langjährigen diktatorischen Staatschefs Jugoslawiens, erlosch das einzig integrative Element der slawischen Republik. Ihm folgte ein achtköpfiges Gremium – bestehend aus einem Vertreter aus jeder Teilrepublik sowie den autonomen Provinzen Kosovo und Vojvodina – nach und übernahm die politischen Geschicke der Republik. Die Uneinigekeit des Gremiums in vielen fundamentalen Themen lähmte nicht nur die Effektivität der Regierung, sondern verdeutlichte vor Allem die unterschiedlichen nationalen Interessen der Teilrepubliken. Unzufriedenheit gepaart mit dem Wunsch nach Selbstverwaltung und Unabhängigkeit, führten am 25. Juni 1991 zur Unabhängigkeitserklärung der Slowenischen Regierung. Im Dezember des Vorjahrs hatte die überwältigende Mehrheit der Slowenen (88,2%) für die Unabhängigkeit ihres Landes gestimmt. Zwei Tage nach Proklamation der Unabhängigkeit am 25. Juni 1991, began die militärische Auseinandersetzung mit der Jugoslawischen Volksarmee (JNA). Dabei konnte sich das Land behaupten – man hatte rechtzeitig Vorkehrungen getroffen – und nach zehn Tagen wurde bereits ein Waffenstillstand vereinbart. Dieser Konflikt sollte als 10-Tage Krieg in die Geschichte eingehen. Am 23. Dezember 1991 wurde schließlich mit Verabschiedung einer Verfassung die Republik Slowenien gegründet. Slowenen rund um den Globus gedenken heute noch dem Tag, an dem sie sich trauten, ihren Wunsch nach Unabhängigkeit formell und öffentlich Ausdruck zu verleihen.

 

Bildquelle:(Quelle:https://www.google.de/searchq=slowenischer+nationalfeiertag+traditionen&client=firefoxb&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi4pts587UAhULZ1AKHTOcB7wQ_AUICigB&biw=1280&bih=584#tbm=isch&q=slowenischer+nationalfeiertag+25.+Juni&imgrc=FpEqh3ob_ru5tM:)

Proklemation der Unabhängigkeit (Kroatien) @ Kroatien
Jun 25 ganztägig
Jun
28
Fr
Tag der Verfassung @ Ukraine
Jun 28 ganztägig
Tag der Verfassung @ Ukraine | Kiew | Ukraine

Der 28. Juni ist ein großer nationaler Feiertag in der Ukraine. An diesem Tag im Jahr 1996 hatten die Abgeordneten des ukrainischen Parlaments das Hauptgesetz des Landes verabschiedet - die erste Verfassung des souveränen ukrainischen Staates.

Nach der Erklärung der Unabhängigkeit der Ukraine gab es in den Jahren 1992-1993 mehrere Versuche die Annahme der Verfassung umzusetzen. Sie waren aber erfolglos. Nur 1996 bildete man eine spezielle parlamentarische Kommission und begann, den Verfassungsentwurf zu behandeln. Es gab heiße Debatten - es wurde über kontroverse Fragen, wie z.B. Staatssymbole und Sprachen diskutiert, und schließlich wurde das Grundgesetz endgültig angenommen.

Die Annahme der Verfassung war ein wichtiger Schritt, für die Gewährleistung der Rechte der Menschen und der Bürger. Sie trug ausserdem zur weiteren Stärkung der internationalen Autorität der Ukraine in der globalen Arena bei.

Traditionell findet an diesem Tag eine Reihe von Veranstaltungen statt, deren Ziel, die Besprechung des Grundgesetzes ist. Folglich kommt es unter anderem zu Niederlegung von Blumen an den Denkmälern von prominenten Ukrainer, Gebete für das Land, verschiedene Festivals und Konzerte, offizielle Treffen der Vertreter der Behörden mit der Bevölkerung und Konferenzen.

 

Quelle:

Ukrinform. In: https://www.ukrinform.de/rubric-society/1512909-heute_ist_der_tag_der_verfassung_der_ukraine_6886.html (10.05.2018)

Jul
3
Mi
Tag der Unabhängigkeit der Republik Belarus @ Republik Belarus
Jul 3 ganztägig

Am 03.07. wird in Belarus der Tag der Befreiung Minsks 1944 von Deutschen Truppen durch die Sowjetunion gefeiert. Vormalig wurde im Zeitraum 1991-1996 der Nationalfeiertag am 27.07. begangen, da an diesem Tag 1991 die Unabhängigkeitsdeklaration der Belarussischen SSR verabschiedet wurde. Diese wurde mit dem Augustputsch am 25.08.1991 in ein Gesetz umgewandelt und nach der Auflösung der Sowjetunion am 26.12.1991 international anerkannt.

Der 03.07. wurde erst im Zuge eines Referendums 1996 wieder zum Nationalfeiertag. Dies kann auf zwei Faktoren zurückzuführen sein; so war die Befreiung Belarus von Deutschen Truppen ein äußerst wichtiger Moment für das Land, welches im Vergleich zu Russland oder der Ukraine die größten menschlichen und industriellen Verluste verzeichnen musste. Des Weiteren wurde unter Präsident Lukaschenko seit 1994 eine Union mit dem russischen Nachbarland angestrebt. Somit war ein Datum, welches die Trennung beider Staatskörper beinhaltete, für den Nationalfeiertag unangebracht. Diese Pläne wurden aber mit der Machtergreifung Vladimir Putins 1999 wieder relativiert.

Gefeiert wird der Nationalfeiertag mit einer Militärparade und sonstigen Festlichkeiten im Anschluss.

Unabhängigkeitstag @ Belarus
Jul 3 ganztägig

Am Tag der Befreiung der Stadt Minsk von den faschistischen Eroberern (1944) wird der Unabhängigkeitstag gefeiert. Die Hauptveranstaltung des Feiertages ist die feierliche Parade. In Minsk wird er auf dem Prospekt der Sieger durchgeführt und erinnert daran, dass das weißrussische Volk durch unvorstellbaren Verlusten, die Freiheit des Landes erlangt hat und daran, dass das Erlangen einer souveränen Republik Belarus ermöglicht wurde.

Close