Täter oder Opfer - Gavrilo Princip

Täter oder Opfer - Gavrilo Princip

Täter oder Opfer – Gavrilo Princip

Am 28.06.1914 erschoss der 19-jährige Gymnasiast den Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich-Ungarn und seine Gemahlin Sophie während ihres Besuches in Sarajevo. Das Ereignis ging als Auslöser des Ersten Weltkrieges in die Geschichte ein. Wie ein junger Mann aus einem kleinen Ort solch eine Kettenreaktion auslösen konnte, die zum bis dahin größten Krieg aller Zeiten führte, diskutieren bis heute Wissenschaftler weltweit.

Was aber nicht viele wissen, dass für die Serben der Mann ein Held ist. Zum 101. Jahrestag hat Serbiens Regierung dem Attentäter ein Denkmal in Belgrad gewidmet. Hunderte Menschen bejubelten die Ehrung des Attentäters in der Innenstadt. Dort hätten sich Princip und seine Helfershelfer vor dem Anschlag regelmäßig aufgehalten, begründete die Stadtverwaltung den Standort der Statue. Alle ethnischen Serben im Balkan feiern ihn als einen Helden, das gilt auch für Bosnien und Herzegowina, die serbische Teilrepublik in Bosnien-Herzegowina hatte das Denkmal gestiftet. In Montenegro sind schätzungsweise die Hälfte der nur 650.000 Einwohner russophile Serben, dass sie Gavrilo Princip als Helden bezeichnen spiegelt sich durch das oben gezeigte Graffiti, das sich in der Stadt Berane befindet.

 

Viele Serben feiern Princip seit Jahrzehnten als Nationalheld, für bosnische Muslime und Kroaten ist er hingegen ein Mörder, der für die serbische Besetzung von Bosnien-Herzegowina kämpfte.

Noch heute erweist sich die Aufarbeitung des Mythos als schwierig. Princip wurde anfangs als jugoslawischer Held und in seiner späten Phase immer mehr als Serbe gefeiert. Der Kriegsverbrecher Radovan Karadžić hatte während des Balkankrieges in den 90ern den Plan, Sarajevo nach der Eroberung in Principovo (Principgrad) umzubenennen. Auch heute wird Princip für diese Ideologie vereinnahmt, indem man ihm ein Denkmal in der serbischen Teilrepublik aufstellt, danach noch eine zwei Meter hohe Statue in Belgrad baut und ihn als serbischen Helden feiert.

"Gavrilo Princip war ein Held, ein Symbol für die Idee der Freiheit, der Mörder eines Tyrannen und ein Träger der europäischen Idee der Befreiung von der Sklaverei." Andere Nationen könnten davon halten, was sie wollen, sagte der ehemalige serbische Präsident während der Enthüllung des Denkmals.

Wie dem auch sei, Gavrilo Princip ist eine Figur des kulturellen Gedächtnisses, die sehr stark ideologisiert ist. Doch er ist auch Opfer. Man ließ ihn im Gefängnis verrotten.

Der Attentäter liegt gemeinsam mit zehn Gesinnungsgenossen in Sarajevo begraben. Princip, zum Zeitpunkt des Anschlags 19 Jahre alt, war 1918 im Alter von 23 Jahren in Einzelhaft gestorben.

 

Quellen:

https://books.google.me/books?id=ox9GAQAAIAAJ&q=sarajevski+atentat&dq=sarajevski+atentat&hl=sr-ME&sa=X&ved=0ahUKEwiEjcKEnu_YAhUQW8AKHWYjCiEQ6AEIJDAA

https://books.google.me/books?id=rZMxAQAAIAAJ&q=sarajevski+atentat&dq=sarajevski+atentat&hl=sr-ME&sa=X&ved=0ahUKEwiEjcKEnu_YAhUQW8AKHWYjCiEQ6AEIKDAB

http://www.camo.ch/gavriloprincip.htm

http://www.rts.rs/page/stories/sr/story/125/drustvo/1961808/otkriven-spomenik-gavrilu-principu.html

 

Bildquelle:

Foto von Seusan Huremovic

 

 

E. Temalj

Emin Temalj studierte Politikwissenschaft in Podgorica, Montenegro, wo er auch sein Hochschulpraktikum bei der Zentralregierung der DPS (Demokratische Partei der Sozialisten) machte. Seit zwei Jahren ist er bei einer NGO ehrenamtlich tätig. Er interessiert sich für Projekt Management und hat an vielen ERASMUS Projekten gearbeitet. Sein Spezialgebiet ist der Prozess zum Beitritt der EU, in dem sich die Balkan Länder befinden.

Related Articles

Leave a Reply

Close