Tag der Staatlichkeit in Bosnien-Herzegowina

Tag der Staatlichkeit in Bosnien-Herzegowina

Tag der Staatlichkeit in Bosnien-Herzegowina

Wann:
25. November 2017 ganztägig
2017-11-25T00:00:00+01:00
2017-11-26T00:00:00+01:00
Wo:
Bosnien-Herzegowina
Bosnien und Herzegowina
Tag der Staatlichkeit in Bosnien-Herzegowina @ Bosnien-Herzegowina | Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina: Dan Državnosti (Tag der Staatlichkeit)
Aufgrund einer mangelnden entsprechenden Gesetzesgrundlage gibt es in Bosnien und Herzegowina keine gesamtstaatlichen Nationalfeiertage. Die Regionen Republik Srpska, in der hauptsächlich Serben leben, und die Föderation Bosnien und Herzegowina, die mehrheitlich von Bosniaken und Kroaten bewohnt wird, gedenken jeweils anderer historischer Ereignisse ihrer 'nationalen' Tradition.

Was wird gefeiert?

Am 25. November wird in der Föderation Bosnien und Herzegowina die Ausrufung der Republik gefeiert. An diesem Tag im Jahr 1943 nahm der Rat der Antifaschistischen in Bosnien und Herzegowina (ZAVNOBiH) in Mrkonjić Grad eine Resolution an, welche Bosnien und Herzegowina zu einer egalitären Gemeinschaft aus Serben, Kroaten und Muslimen erklärte. So wurde nach langem und erbittertem Kampf gegen deutsche und italienische Faschisten, die die Region im Frühjahr 1941 besetzt hatten, de facto die Volksrepublik Bosnien und Herzegowina ausgerufen. Der 25. November ist als Nationalfeiertag jedoch umstritten. Ethnische Serben, die rund 30% der Bevölkerung Bosniens und Herzegowinas ausmachen, lehnen den Tag als Nationalfeiertag ab, da sie in ihm die künstliche Schaffung einer gesamt-nationalen Tradition sehen, die es ihrem Verständnis nach eigentlich nicht gibt.

 

J. Küpperfahrenberg

Julie Küpperfahrenberg hat einen Bachelor-Abschluss in Geschichte und 'English Studies' der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität zu Bonn. Um ihr Wissen um die geschichtlichen Ereignisse und Prozesse in Europa um eine globale und politische Perspektive zu erweitern, zog es sie 2015 für den Master 'Global History and International Relations' an die Erasmus Universität nach Rotterdam. Seit Anfang 2017 ist sie Mitarbeiterin bei FOMOSO.

Leave a Reply

Close