Nationalfeiertag in Slowenien (dan državnosti)

Nationalfeiertag in Slowenien (dan državnosti)

Nationalfeiertag in Slowenien (dan državnosti)

Wann:
25. Juni 2018 ganztägig
2018-06-25T00:00:00+02:00
2018-06-26T00:00:00+02:00
Wo:
Slowenien
Ljubljana
Slowenien
Nationalfeiertag in Slowenien (dan državnosti) @ Slowenien | Ljubljana | Ljubljana | Slowenien

Was wird gefeiert?

Am 25. Juni jeden Jahres feiert man in Slowenien die Unabhängigkeitserklärung des Landes von der Demokratischen Förderativen Volksrepublik Jugoslawien (SFRJ) im Jahr 1991. Seit 1945 zu Jugoslawien gehörig, erhoben sich im Laufe der 1980er Jahre immer mehr kritische und unzufriende Stimmen in den Straßen Slowenischer Städte und Gemeinden. Mit dem Tod Josip Broz Titos am 4. Mai 1980, dem langjährigen diktatorischen Staatschefs Jugoslawiens, erlosch das einzig integrative Element der slawischen Republik. Ihm folgte ein achtköpfiges Gremium – bestehend aus einem Vertreter aus jeder Teilrepublik sowie den autonomen Provinzen Kosovo und Vojvodina – nach und übernahm die politischen Geschicke der Republik. Die Uneinigekeit des Gremiums in vielen fundamentalen Themen lähmte nicht nur die Effektivität der Regierung, sondern verdeutlichte vor Allem die unterschiedlichen nationalen Interessen der Teilrepubliken. Unzufriedenheit gepaart mit dem Wunsch nach Selbstverwaltung und Unabhängigkeit, führten am 25. Juni 1991 zur Unabhängigkeitserklärung der Slowenischen Regierung. Im Dezember des Vorjahrs hatte die überwältigende Mehrheit der Slowenen (88,2%) für die Unabhängigkeit ihres Landes gestimmt. Zwei Tage nach Proklamation der Unabhängigkeit am 25. Juni 1991, began die militärische Auseinandersetzung mit der Jugoslawischen Volksarmee (JNA). Dabei konnte sich das Land behaupten – man hatte rechtzeitig Vorkehrungen getroffen – und nach zehn Tagen wurde bereits ein Waffenstillstand vereinbart. Dieser Konflikt sollte als 10-Tage Krieg in die Geschichte eingehen. Am 23. Dezember 1991 wurde schließlich mit Verabschiedung einer Verfassung die Republik Slowenien gegründet. Slowenen rund um den Globus gedenken heute noch dem Tag, an dem sie sich trauten, ihren Wunsch nach Unabhängigkeit formell und öffentlich Ausdruck zu verleihen.

 

Bildquelle:(Quelle:https://www.google.de/searchq=slowenischer+nationalfeiertag+traditionen&client=firefoxb&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi4pts587UAhULZ1AKHTOcB7wQ_AUICigB&biw=1280&bih=584#tbm=isch&q=slowenischer+nationalfeiertag+25.+Juni&imgrc=FpEqh3ob_ru5tM:)

J. Küpperfahrenberg

Julie Küpperfahrenberg hat einen Bachelor-Abschluss in Geschichte und 'English Studies' der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität zu Bonn. Um ihr Wissen um die geschichtlichen Ereignisse und Prozesse in Europa um eine globale und politische Perspektive zu erweitern, zog es sie 2015 für den Master 'Global History and International Relations' an die Erasmus Universität nach Rotterdam. Seit Anfang 2017 ist sie Mitarbeiterin bei FOMOSO.

Leave a Reply

Close