Bulgarischer Nationalfeiertag

Bulgarischer Nationalfeiertag

Bulgarischer Nationalfeiertag

Wann:
3. März 2018 ganztägig
2018-03-03T00:00:00+02:00
2018-03-04T00:00:00+02:00
Wo:
Bulgarien
Bulgarien
Bulgarischer Nationalfeiertag @ Bulgarien | Bulgarien

Bulgarien: Ден на Освобождението на България от османско иго

(Tag der Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich, oder: Tag der Befreiung vom türkischen Joch)

Was wird gefeiert?

Am 3. März jeden Jahren wird in Bulgarien der Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich im Jahr 1878 gedacht. Seit dem Ende des 14. Jahrhunderts unter osmanische Kontrolle, erlebte Bulgarien im 19. Jahrhundert, mit der Verbreitung von Werten und Vorstellungen der Aufklärung, eine nationale bulgarische Wiedergeburt. Nach der Niederschlagung des sogenannten April-Aufstands - einer Erhebung von bulgarischen Nationalisten im Jahre 1877 –, die massive europäische Kritik hervorrief, brach im Jahr 1877 der russisch-türkische Krieg auf bulgarischem Gebiet aus. Mit dem Sieg des Russischen Reiches und dem darauf folgenden 'Frieden von San Stefano' wurden die Grundlagen für den modernen bulgarischen Staat gelegt. Bulgaren auf der ganzen Welt gedenken diesem besonderen Tag bis heute.

Wie wird gefeiert:

Um diesem Akt der modernen Staatsgründung gebührend zu gedenken, sind am 3. März eine Vielzahl von Festlichkeiten im ganzen Land geplant. Traditionell wird um 11 Uhr am Mittag die bulgarische Flagge am Mahnmal des unbekannten Soldaten in Sofia gehisst. Abends inspiziert der Präsident die bulgarische Ehrengarde, Namen von gefallenen Soldaten werden verlesen. Gekrönt wird der Tag mit einem Feuerwerk, das – wie die vorangegangene Zeremonie – live im Fernsehen übertragen wird.

J. Küpperfahrenberg

Julie Küpperfahrenberg hat einen Bachelor-Abschluss in Geschichte und 'English Studies' der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität zu Bonn. Um ihr Wissen um die geschichtlichen Ereignisse und Prozesse in Europa um eine globale und politische Perspektive zu erweitern, zog es sie 2015 für den Master 'Global History and International Relations' an die Erasmus Universität nach Rotterdam. Seit Anfang 2017 ist sie Mitarbeiterin bei FOMOSO.

Leave a Reply

Close