Bosnien und Herzegowina: Dan nezavisnosti (Tag der Unabhängigkeit)

Bosnien und Herzegowina: Dan nezavisnosti (Tag der Unabhängigkeit)

Bosnien und Herzegowina: Dan nezavisnosti (Tag der Unabhängigkeit)

Wann:
1. März 2018 ganztägig
2018-03-01T00:00:00+01:00
2018-03-02T00:00:00+01:00
Wo:
Bosnien-Herzegowina
Bosnien und Herzegowina
Bosnien und Herzegowina: Dan nezavisnosti (Tag der Unabhängigkeit) @ Bosnien-Herzegowina | Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowina: Dan nezavisnosti  (Tag der Unabhänigkeit)

Aufgrund einer mangelnden entsprechenden Gesetzesgrundlage gibt es in Bosnien und Herzegowina keine gesamtstaatlichen Nationalfeiertage. Die Regionen Republik Srpska, in der hauptsächlich Serben leben und die Föderation Bosnien und Herzegowina, die mehrheitlich von Bosniaken und Kroaten bewohnt wird, gedenken jeweils anderer historischer Ereignisse ihrer 'nationalen' Tradition.

Was wird gefeiert?

Am 1. März wird in der Föderation Bosnien und Herzegowina der Unabhängigkeit des Landes von der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawiens (SFRJ) gedacht. Am 29. Februar bzw. 1. März 1992 wurde das Referendum beendet, bei dem sich Bosnien und Herzegowina mit 99,4% der Stimmen (bei 63% Wahlbeteiligung) dafür aussprach aus dem Staatenverband Jugoslawiens auszutreten. Als Republik Bosnien und Herzegowina wurde das Land im April desselben Jahres von der internationalen Staatengemeinschaft anerkannt. Ethnische Serben, die rund 30% der Bevölkerung Bosniens und Herzegowinas ausmachen, boykottierten das Referendum weitestgehend, da sie zumeist für den Verbleib in der jugoslawischen Föderation plädierten - daher wird auch der 1. März von ihnen nicht als Nationalfeiertag anerkannt.

J. Küpperfahrenberg

Julie Küpperfahrenberg hat einen Bachelor-Abschluss in Geschichte und 'English Studies' der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität zu Bonn. Um ihr Wissen um die geschichtlichen Ereignisse und Prozesse in Europa um eine globale und politische Perspektive zu erweitern, zog es sie 2015 für den Master 'Global History and International Relations' an die Erasmus Universität nach Rotterdam. Seit Anfang 2017 ist sie Mitarbeiterin bei FOMOSO.

Leave a Reply

Close